-   Besuche: 1421

Käsefondue

Käsefondue

Käsefondue ist ein typisch Schweizerisches Gericht für die kalten Tage. Brotwürfel (oder, was ich besonders mag: süsse Birnenstücke) werden in flüssigen, warmen Käse getunkt. Fondue-Essen ist sehr sozial, es macht am meisten Spass mit Gästen.

Es gibt verschiedene Käsemischungen für Fondue. Wir mögen rezente Mischungen, oder Moitié-Moitié (diese Mischung besteht zur Hälfte aus Greyerzer und Vacherin.

Das Fondue ist sehr variabel: Statt Brot können vorgekochte Kartoffelstücke, gedämpfte Broccoliröschen oder alle möglichen Früchte in den Käse eingetaucht werden. Wir empfehlen, immer wieder zu abzuwechseln und zu kombinieren, dann ist für alle etwas dabei.

Es gibt verschiedene Käsemischungen für Fondue. Wir mögen rezente Mischungen, oder Moitié-Moitié (diese Mischung besteht zur Hälfte aus Greyerzer und Vacherin).

15 min Kochzeit: 15 Minuten
15 min
Rezept für 4 Up Personen
Down

Rezept für 4 Personen:

Einkaufszettel drucken...

Das Brot und allenfalls die Früchte/Gemüse/Kartoffeln vorbereiten und in mundgerechte Stücke schneiden.

Der Käse wird direkt im Caquelon gekocht, in dme nachher auch serviert wird. Das Caquelon mit Knoblauchzehen einreiben und dann alle Zutaten hineingebe (Mengenangaben und Hinweise zur Zubereitung auf der Käsemischung beachten!). Unter ständigem Rühren den Käse schmelzen. Empfohlen wird das Rühren einer Acht, da der Käse so auch in der Mitte des Caquelons nicht anbrennt.

Das Einstellen der Konsistenz geschieht mit Maizena. Dieses immer erst mit wenig Flüssigkeit anrühren, und meist braucht es nur sehr wenig, um das Fondue zu verfestigen.

Mit Kirsch oder Zitronensaft sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Das fertige Fondue sofort auf das Rechaud stellen und mit dem Rühren/Essen beginnen, dass es nicht anbrennt.

Die Stärke der Flamme so einstellen, dass der Käse im Caquelon nicht kocht, aber auch nicht zu zähflüssig ist.

Einige “Hartgesottene/Wahnsinnige” tunken ein Brotstück erst im Kirsch und tauchen es dann in den Käse. Wir mögen das gar nicht, Ausprobieren ist aber trotzdem erlaubt :-)




Kommentar verfassen.
2019-12-12T22:11:55Z
Mehr auf Chuchitisch...
Thumb of Raclette
Raclette

Raclette (von französisch racler, „schaben, kratzen“) ist – neben dem Käsefondue – eines der Schweizer Nationalgerichte, die aus ge…


Thumb of Gschwellti mit Gemüsedips und Käse
Gschwellti mit Gemüsedips und Käse

Bodenständige Mahlzeit, die sich in jeder Jahreszeit eignet. Das Garen der Kartoffeln in der Schale sorgt für geringere Verluste an…


Thumb of Heisse Maroni
Heisse Maroni

Kastanien sind glutenfrei, das Mehl kann daher von Zöliakie-Patienten als Getreide-Ersatz verwendet werden. Der Gehalt an für den M…



chuchitisch.ch/recipes/515

Text und Bilder sind unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ (CC-BY-SA) verfügbar.